geführter Rundgang

DutchEnglishFrenchGerman

logoneu

Das Buddha-Museum

Ein geführter Rundgang

205

Preis*: 14,95€

shopping cart icon

*Versandkosten: 5,00€ zusätzlich

 

Als ich einem Freund von dem „Buddha-Projekt“ erzählte, reagierte der: „Was soll denn das? Die sehen doch alle gleich aus!“ Worauf ich nur entgegnen konnte: „Hast Du ‘ne Ahnung!“ Ich bin überzeugt, dass die Reaktion meines Freundes typisch war. Wer weiß schon, dass der touristisch so populäre „Dickbauch-Buddha“ gar kein Buddha ist. Die DVD bietet Ihnen die Chance, eine Vorstellung von der Figurenvielfalt des Buddha und seiner engsten Begleiter in der weitgefächerten buddhistischen Welt zu erhalten, bevor Sie, hoffentlich motiviert, tiefer in eine Lehre eintauchen, die nicht zuletzt durch ihre Friedfertigkeit und Ästhetik auf soviel Sympathie und Zustimmung stößt.

– Ethik ist die Qualität des Menschen; Ästhetik ist die Qualität der Dinge – Robert Pirsig

Das Buddha-Museum in Traben-Trarbach ist eine europaweit einmalige Dauerausstellung für buddhistische Ikonographie, die in Europa ihresgleichen sucht. Weit mehr als 2.000 Buddhas, die in den vergangenen 20 Jahren zusammengetragen wurden, finden in Traben-Trarbach ihre neue Heimat. 3,60 Meter Höhe misst die größte Figur und 2 Tonnen wiegt die Schwerste unter ihnen. Diese außergewöhnliche Sammlung deckt alle philosophischen Richtungen ab, die aus dem Theravada entstanden sind. Exponate aus Indien, Burma, China, Kambodscha, Laos, Thailand und anderen Ländern werden gezeigt. Dabei trägt diese Sammlung Exponate der unterschiedlichen Typen aus den verschiedenen Regionen zusammen, um die ganze Vielzahl und Vielfalt der existierenden Buddha-Skulpturen abzudecken.

Claus Rettig, Jahrgang 1945, studierte Chinesisch und Japanisch unter anderem in Hongkong, Taiwan und Japan. Schwerpunkte seiner Beschäftigung mit Fernost sind Kunst sowie Religionen und Philosophie. Herr Rettig war Mitarbeiter bedeutender Ausstellungen; unter anderem auch in Institut für Asienkunde in Hamburg. Er übersetzte zahlreiche Texte für Wirtschaft, Wissenschaft und Literatur aus dem Französischen, Englischen, Chinesischen und Japanischen. Er verfasste Reiseführer für Südkorea, China und Peking, sowie alle Beiträge zu Südkorea und Japan für eine der umfassendsten UNESCO Welterbe-Enzyklopädien. Ferner war er an zahlreichen Fernost-Dokumentationen für das Fernsehen beteiligt. Immer wieder wird er als Dozent angefordert und leitete Studienreisen nach Fernost. Herr Rettig bearbeitet und betreut die Exponate der Ausstellung und gibt fachkundige Führungen durch das Buddha-Museum Traben-Trarbach.